Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Allgemein’ Category

Vorne GUI hinten hui: Bei Gnubg lohnt sich ab und zu ein Blick unter die Motorhaube, denn nicht alle implementierten Funktionen lassen sich über die Grafische Oberfläche erreichen. Ein nettes Feature, das man nur über die Kommandozeile anschalten kann, ist z.B. das Rollout Log.

Wenn man bei der Matchanalyse feststellt, dass man irgendwo noch Schwierigkeiten mit dem Game Plan hat, ist es sinnvoll sich die entsprechende Position und mögliche Verläufe von Gnubg vorspielen zu lassen. Leider ist es sehr mühsam die Stellung immer wieder neu zu importieren und das Spiel von dort zu starten (ein Punkt, der bei BGBlitz besser gelöst ist). Stattdessen kann man aber ein Rollout von der Position machen und alle während dem Rollout gespielten Partien automatisch als *.sgf Datei speichern lassen.

Öffnen Sie das Commands-Fenster über den Menüpunkt Ansicht. Geben Sie in das Kommando Textfeld den Befehl "set rollout log on" ein. Anschließend geben Sie den Befehl "set rollout logfile filename" ein, wobei "filename" ein beliebiger Bezeichner ist, der vom Programm mit einem Index und der Extension *.sgf versehen wird. Jetzt noch das Rollout starten und schwupps füllt sich Ihre Festplatte mit Partien, die alle bei der ursprünglichen Position beginnen. Mehr als genug Material zum studieren.

Auf diese Art und Weise lässt sich auch bei zweifelhaften Rollout Ergebnissen überprüfen, ob Gnubg die Position richtig spielt!

Werbeanzeigen

Read Full Post »

Training
Andreas Humke sagte in einem Interview mal, für ihn wäre das Wichtigste jeden Tag mindestens ein 5 Punkte Match zu spielen. Ein weiser Ratschlag, den man relativ leicht in die Tat umsetzen kann. Und ein erster Schritt zu einem Trainingsplan. Im Leistungssport geht heute gar nichts mehr ohne eine gute Jahres-, Monats- und Wochenplanung. Aber auch im Backgammon kann es helfen ein wenig Struktur in den eigenen Lernprozess zu bringen. Und der Jahreswechsel ist doch immer eine gute Zeit sich soetwas vorzunehmen.

(mehr …)

Read Full Post »

Diese Position ist im Moneygame ein klares Take!

 

+-24-23-22-21-20-19-+---+-18-17-16-15-14-13-+
|  ' 1X 1X  '  '  ' |16 |  '  '  '  '  '  ' |
|                   |   |                   |
|                   |   |                   |
| 1O 1O  '  '  '  ' |   |  '  '  '  '  '  ' |
+--1--2--3--4--5--6-+---+--7--8--9-10-11-12-+

Weiß doppelt
Position ID: CgAAKAAAAAAAAA Match ID: RAkAAAAAAAAA

 

Sicher? Ja wie viel Money haben Sie denn noch? 100€? Und Sie spielen um 1€ den Punkt? Dann ist das ein Pass! Das glauben Sie nicht?

(mehr …)

Read Full Post »

Den Apfel zu treffen ist so eine Sache. Wenn man wenigstens wüsste, wie hoch die Trefferwahrscheinlichkeit ist, bevor der Apfel verfault ist!? Und das ohne Tabellen zu memorieren, wo in der Erinnerung doch so schnell mal der Wurm drin ist…

Mit Hilfe simpler Formeln lässt sich blitzschnell die Anzahl der Trefferkombinationen bei einem indirekten, direkten oder doppelten Schuss berechnen:

(mehr …)

Read Full Post »

Update 2008

Nachdem sich Hardy’s Backgammon Forum innerhalb kürzester Zeit als qualitativ hochwertiges deutsches Backgammon Forum etabliert hat, habe ich mich entschlossen das überflüssig gewordene Graswurzel Backgammon Forum einzustampfen.

Es bleibt zu hoffen, dass Hardy auch 2008 ein paar so wunderbare Überraschungen aus dem Ärmel zaubert!

Graswurzel Backgammon bleibt selbstverständlich als Blog erhalten! Ich freue mich über die wachsende Leserschaft.

Read Full Post »

Ungefähr Genau 2,5

… oder was Ted Barr, Oswald Jacoby und John R. Crawford von Neil Kazaross hätten lernen können.

Ted Barr führt in seinem Buch „Barr ond Backgammon“* folgende Position an:

+-13-14-15-16-17-18-+---+-19-20-21-22-23-24-+
|  '  '  '  '  '  ' | 2 |  '  '  '  ' 1X 2X |
|                   |   |                   |
|                  |   |        1 3       |
|  '  '  '  '  '  ' |   |  ' 1O  ' 2O  '  ' |
+-12-11-10--9--8--7-+---+--6--5--4--3--2--1-+

Pipcounts: Weiss 4, Schwarz 11

Position ID: CwAAwAQAAAAAAA Match ID: QYkMAAAAAAAA

Für Schwarz stellt sich nun die Frage: 3/off 3/2 oder 3/off 5/4? Barr zählt alle Würfe durch und stellt fest, dass nach 3/off 3/2 insgesamt 19 Würfe beim nächsten Mal beide Steine ausspielen (53%), bei 3/off 5/4 sind es nur 17 (47%). Es ist sicherlich eine gute Übung die Kombinationen im Kopf durchzugehen, ein Vergnügen ist es -gerade im Spiel- nicht.

(mehr …)

Read Full Post »

Natürlich ist dies nicht der erste Blog, der sich dem Thema Backgammon verschrieben hat, denn z.B. der BackgammonBlog existiert ja schon seit einer Weile. Informationen zu Backgammon sind im Internet auf hervorragenden Seiten kostenlos in Hülle und Fülle zu finden (z.B. Backgammon Galore, Hardy Hübeners Homepage, GammOnline uvm.).

Warum also noch so eine Seite? Erstens, weil es nicht viele deutsche Seiten zum Thema gibt. Zweitens, weil -meines Wissens- keine vernünftige Diskussionsplattform für Backgammon im deutschsprachigen Raum existiert. Das ist sehr schade, denn es gibt hierzulande sicherlich genug begeisterte Backgammonspieler. Drittens möchte ich hier einen Aspekt ins Zentrum der Betrachtung stellen, der sonst recht stiefmütterlich behandelt wird: Wie lerne ich möglichst effizient mein Spiel zu verbessern!? Sicherlich wird dem ein oder anderen auch die ein oder andere Position begegnen, die es lohnt hier vorzustellen. Aber so wie jeder irgendwann ein System entwickelt Vokabeln zu pauken, soll hier Raum sein für Lernmethoden auf dem Weg zur Snowie Error Rate von 3 (oder 6 oder 8 oder 10).

Warum ein Blog und keine ’normale‘ Website? Ein Blog ist interaktiver. Dank Kommentarfunktion ist der Blog ein schöner Hybrid zwischen Homepage und Forum. Außerdem ist eine Website aufwändiger in der Wartung und ich möchte meine Zeit doch viel lieber auf die Inhalte verwenden. Noch kann ich auch nicht beurteilen wie regelmäßig neue Artikel in meinem Blog erscheinen werden und da ist es sicher für Euch alle sehr komfortabel per RSS informiert werden zu können. Auch die Einträge im Forum lassen sich bequem per Mail oder RSS empfangen.

Was soll der komische Name ‚Graswurzel Backgammon‘? Tja, bei mir ist die Backgammon-Sucht so weit fortgeschritten, dass ich selbst wenn ich Grashalme sehe an die Zungen meines Backgammon Bretts erinnert werde 😉 Näheres zum Begriff ‚Graswurzel‘ und ‚Graswurzel Journalismus‘ bei Wikipedia.

So und wenn nun noch jemand wissen möchte wer ich überhaupt bin, dass ich mich erdreiste hier meinen Senf zu diesem Spiel der Spiele abzugeben, so sei er auf die ‚About‘ – Sektion verwiesen.

Read Full Post »

« Newer Posts